Hotline Hotline: 07121 / 51535-0
Webseiten Suche
Email senden Bestellformular drucken Login
Warenkorb
  0
  
Hilfe anzeigen



Unsere Liefer- und Geschäftsbedingungen für unsere Internet–Shops



§ 1 Zusammenarbeit
Wir bauen auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Kulanz als Problemlösung, wann immer dies vertretbar ist. Freundlichkeit und Menschlichkeit im Umgang miteinander. Wenn es nicht anders geht, gilt das Gesetz als gerechteste Lösung.

§ 2 Zustandekommen eines Vertrages
Ein Vertrag zwischen Ihnen und uns kommt zustande, wenn wir ihn annehmen. Dies kann durch Lieferung oder Auftragsbestätigung erfolgen. Die reine Benachrichtigung, dass Ihre Anfrage bearbeitet wird, stellt noch keinen Vertrag her. Wir behalten uns den Zwischenverkauf der Ware vor.

§ 3 Wer ist Verbraucher im Sinne des § 13 BGB
Verbraucher im Sinne des § 13 sind grundsätzlich Endverbraucher.

§ 3. 1 Keine Endverbraucher im Sinne des § 13 BGB
sind dagegen z.B. öffentliche Einrichtungen wie z.B. Kindergärten, Schulen, Heime, Werkstätten für Behinderte, Kliniken, freie Berufe, wie z.B. Praxen für Ergotherapie oder Logopädie, juristische Personen sowie Gewerbetreibende. Kauft ein Kunde für seine Einrichtung oder seine Firma Waren in deren Namen, gelten für ihn die besonderen Rechte des § 13 BGB für Verbraucher nicht. Kauft er sie im eigenem Namen oder im Namen seiner Bewohner, gelten die Rechte dagegen uneingeschränkt.



Beginn der Widerrufsbelehrung



§ 4.1 Rückgaberecht und Widerrufsrecht für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen durch Rücksendung der Ware oder in Textform ohne Angabe von Gründen widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware bei Ihnen. Erhalten Sie die Rückgabebelehrung erst bei Lieferung der Ware, beträgt die Frist 1 Monat. Erfüllen wir unsere Informationspflichten gemäß § 312 c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV nicht, beginnt die Frist erst nach deren Erfüllung. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder Ihres Rücknahmeverlangens per Fax oder Brief. In jedem Falle erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:

Riedel GmbH
Geschäftsführer Karlheinz Riedel
Carl-Zeiss-Str. 35
72770 Reutlingen
Deutschland
Fax 07121-51535-57

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gezogene Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie Wertersatz leisten. (Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf Prüfungen zurückzuführen ist, wie sie im Ladengeschäft möglich gewesen wären). Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns, mit dem Empfang. Paketversandfähige Sachen sind von Ihnen auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden von uns bei Ihnen nach der Rücknahmeerklärung abgeholt.

§ 4.3 Einschränkungen des Rückgaberechts für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB
Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufes noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

§ 4.4 Das Rückgaberecht ist in folgenden Fällen ausgeschlossen:
a) CD, DVD, Videos, Bücher oder Software, deren versiegelte Packung geöffnet wurde.
b) Für Waren, die nach Ihren Vorgaben für Sie angefertigt wurden oder eindeutig auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten oder aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind. In diesen Fällen steht Ihnen kein Rückgaberecht zu.


Ende der Widerrufsbelehrung für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB.




§ 5 Rückgabeverfahren für Kunden,
welche nicht Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind
§ 5. 1 Keine Endverbraucher im Sinne des § 13 BGB sind z.B. öffentliche Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Heime, Werkstätten für Behinderte, Kliniken, freie Berufe, wie z.B. Praxen für Ergotherapie oder Logopädie, juristische Personen, sowie Gewerbetreibende. Kauft ein Kunde für seine Einrichtung oder seine Firma Waren in deren Namen, gelten für ihn die besonderen Rechte des § 13 BGB für Verbraucher nicht. Um Missverständnisse zu vermeiden. Kaufen Sie die Waren in Ihrem eigenen Namen oder im Namen Ihrer Bewohner, gelten die besonderen Rechte für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB dagegen uneingeschränkt.
Die meisten unserer Kunden sind tatsächlich keine Verbraucher im Sinne des Gesetzes. Ein gesetzliches Rückgaberecht steht Ihnen daher nicht zu. Wir wollen jedoch, dass Sie unsere zufriedenen Kunden bleiben und fällen daher kulante Entscheidungen zur Problemlösung. Es ist aber notwendig, dass Sie mit uns Kontakt aufnehmen. Dies kann formlos per Telefon, E-Mail, Fax, mündlich oder schriftlich geschehen. Eine Frist dazu gibt es nicht. Nur bitten wir um Verständnis, wenn wir Rückgabebegehren nach etlichen Monaten oder Jahren ablehnen. Die Ware muss in diesen Fällen weiterhin neu sein, gebrauchte Ware oder Ware ohne Originalverpackung können wir nur sehr schwer weiterverwerten. Telefon 07121-51535-0, Fax 07121-51535-57 Email kontakt@der-riedel.de

§ 5.2 Rücktransportkosten

Die Rücktransportkosten muss der Kunde, der nicht Verbraucher im Sinne des § 13 BGB ist, übernehmen. Da wir Verträge mit Frachtunternehmen haben, ist es meist erheblich günstiger und einfacher, wenn wir den Rücktransport zu unseren Selbstkosten für Sie organisieren. Sie müssen die Waren nur wieder in einen versandfähigen Zustand versetzen. Faustregel: Für postversandfähige Waren ohne Sperrgutzuschläge im Bereich bis 5 kg organisieren Sie den Rücktransport selbst. Für nicht postversandfähige Güter organisieren wir den Rücktransport für Sie und rechnen unsere Selbstkosten mit Ihnen ab. Sonderkosten für forsche, unfreie Rücksendungen durch Kunden stellen wir wegen der sehr hohen Nebenkosten dabei immer in der anfallenden Höhe in Rechnung. Das können für unfreie Sendungen über 30 Euro sein, wenn ein Kunde es entsprechend ungeschickt macht.

§ 5.3 Rückgabe im Kulanzverfahren - die Zeitfrage

Unsere Lösung: in angemessener Zeit. Im Kulanzverfahren haben wir grundsätzlich keine Zeitbeschränkung mit 2 oder 4 Wochen. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass wir ein Rückgabeverlangen nach einem längeren Zeitraum als 3 Monate in der Regel ablehnen.

§ 5.4 Keine Formbedürftigkeit im Rückgabeverfahren nach § 5

Haben wir Ihnen die Rückgabemöglichkeit unter bestimmten Bedingungen zugesagt, benötigen Sie kein Verfahren, wie z.B. Einschreiben oder ähnliches, dass die Kosten erhöht. Es reicht nach Absprache der einfache Rücktransport der Ware zu uns. Bei teuren Waren ist es empfehlenswert, dass wir den Rücktransport organisieren, da alle unsere Waren innerhalb Europas transportversichert sind.

§ 6.1 Mangelhafte Leistung oder Garantiefall

a) Durch unsere Geschäftsbedingungen werden Ihre Rechte nicht eingeschränkt.
b) Bitte nehmen Sie in Garantie- und Schlechtlieferungsfällen immer Kontakt mit uns auf. Oftmals haben wir verblüffend einfache Lösungen zur Verfügung. Kulanz ist unser Motto, nicht Herumreiten auf irgendwelchen Bedingungen und Förmlichkeiten.
Telefon 07121-51535-0, Fax 07121-51535-57 E-Mail: kontakt@der-riedel.de

§ 6.2 Transportkostenlast in diesen Fällen

a) Bei Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB obliegen uns die Transportkosten. b) Bei Verbrauchern nicht im Sinne des § 13 BGB gilt die jeweils aktuelle gesetzliche Regelung.


§ 7 Garantiefall – Gewährleistung – Kulanz


§ 7. 1. Gewährleistung

Der Gesetzgeber hat allen Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB eine Gewährleistungsfrist von 2 Jahren gegenüber dem Handel eingeräumt. Innerhalb von 6 Monaten nach Erhalt der Ware findet zugunsten des Verbrauchers eine Beweislastumkehr statt.

§ 7. 2. Garantie

Teilweise räumen wir eine darüber hinausgehende Herstellergarantie ein. Diese schränken Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte nicht ein. Die Einzelheiten entnehmen Sie bitte jeweils den Informationsbeilagen unserer Waren.

§ 7. 3. Kulanz

Kulanz bedeutet, dass wir die Sachlage nach unserem Ermessen kundenorientiert prüfen. Meist kommt dabei die bessere Lösung heraus, als in den gesetzlich geregelten Fällen. Wir wollen zufriedene Kunden und nicht am Papierkrieg verzweifelnde und verärgerte Kunden.


§ 8 Transportgefahr und Meldepflichten für Deutschland und den EU Raum


§ 8.1 Transportgefahr

Die Transportgefahr tragen grundsätzlich wir. Wir haben dazu eine allgemeine Transportversicherung für unsere Kunden für alle Transporte in der EU durch uns abgeschlossen.

§ 8.2 Meldepflichten des Warenempfängers bei Transportschäden

a) Verbraucher im Sinne des § 13 BGB haben Transportschäden spätestens nach 2 bis 4 Wochen (dem Ende Ihres Widerrufsrechtes) auf jeden Fall vor Ausübung desselben durch Rücksendung bei uns anzuzeigen. Bitte rufen Sie uns an oder faxen Sie uns, damit wir dieses Problem regeln können. § 1 kulanter, vertrauensvoller Umgang mit unseren Kunden gilt für alle unsere Kunden. Wichtig: heben Sie die Transportverpackung immer auf, wenn Sie meinen, dass ein Transportschaden vorliegt oder Sie sich unschlüssig sind, ob Sie die Ware zurücksenden wollen.
b) Kunden, die nicht Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, haben Transportschäden unverzüglich bei uns anzuzeigen. Grundsätzlich haben diese Kunden die besonderen Fristen der Transportunternehmen für Transportschäden zu beachten. Wir wären Ihnen sehr verbunden, wenn Sie schnell reagieren würden, da wir speziell bei den Paketversende- Unternehmen nicht akzeptieren wollen, dass diese Ihre Schlampereien über unsere Transportversicherung liquidieren. Ihre Mithilfe sorgt dafür, dass dieses kostentreibende Verhalten eingedämmt wird. Bestehen müssen wir darauf, dass Sie einen Transportschaden in angemessener Zeit anzeigen und die Versandmaterialien in diesem Fall zu Beweiszwecken aufbewahren für den Fall, dass unsere Transportversicherung diese und den Schaden doch einmal anschauen will. Unsere Transportversicherung hat nicht die sehr verkürzten Fristen wie das Transportgewerbe. Sind Sie Wiederverkäufer mit einem eingerichteten Geschäftsbetrieb, so bestehen wir auf den Fristen des Transportgewerbes und stellen Ihnen gegebenenfalls unseren Selbstbehalt von 55 Euro in Rechnung, den normalerweise der Transporteur bezahlen müsste, wenn die Frist eingehalten würde.

§ 10 Versandkosten innerhalb von Deutschland

Um die Versandkosten vorhersehbarer zu machen, haben wir für Deutschland für unseren Shop ein neues Frachtmodell entwickelt. Pro Artikel sehen Sie im Shop die Warenzuordnung.

a) Versandkosten – Bereich postversandfähige Güter

Paket Standard
Die Versandkosten betragen 6,45 Euro pro Auftrag. Ab 350 Euro Auftragswert liefern wir bei Standardpaketen frei Haus.
Paket Gross
Die Kosten für ein Paket Gross betragen 15,95 Euro. Können in das Paket Gross die anderen Objekte mitverpackt werden, so entfallen die Kosten von 6,45 Euro für Standardpaket-Güter, die zugleich mitversendet werden. Paket Gross kann maximal 2 x in einem Auftrag berechnet werden. Ab einem Gesamtauftragswert von 650 Euro liefern wir auch Pakete Gross frei Haus.
Paket ab Werk
Die Kosten für ein Paket ab Werk betragen 15,95 Euro. Pakete ab Werk werden grundsätzlich neben den anderen Paketklassen in Rechnung gestellt. Ab einem Gesamtauftragswert von 650 Euro liefern wir auch Pakete ab Werk frei Haus.
Paket ab Werk frei Haus
Für diese Güter fallen keine Transport- oder Verpackungskosten an. Ihr Auftragswert zählt zum Gesamtauftragswert und dessen Transportkostenbedingungen mit.

b) Versandkosten Bereich – sperrige Güter – Speditionsgüter
Das sind Speditionsgüter und Sperrgüter nach den Postkriterien. Für diese haben wir Frachtgruppenmodelle entwickelt. Sperrgüter führen wir nicht mehr getrennt bei den Postgütern auf, da die Zuschläge der Unternehmen wie z.B. DHL, so hoch sind, dass teilweise Speditionsversand sinnvoller ist. Grundsätzlich werden die Versandkosten für sperrige Güter oder Speditionsgüter dieses Versandkostenbereiches immer in Rechnung gestellt.
b.1. Versandkosten Bereich – Frachtgruppen
Die Frachtgruppen geben einen fixierten Preis für jeweils eines dieser Güter innerhalb von Deutschland an. Gibt es mehrere Frachtgruppengüter in einem Auftrag, so wird es unter Anwendung der Speditions-Regeln meist günstiger, da es in deren Tabellen teilweise erhebliche Bandbreiten bezogen auf ein Gewicht und Volumen einer Gruppe gibt. Die Frachtgruppe begrenzt Ihren Preis jedoch nach oben.
b.2. Versandkosten Bereich – Speditionsgüter ab Werk
Die Kosten können wir Ihnen erst nach individueller Versandkosten-Errechnung durch das Werk angeben. Ihr Auftrag wird erst verbindlich, wenn Sie diese Sonderkosten bestätigen.
b.3. Versandkosten Bereich – Speditionsgüter, ohne Angabe von Frachtgruppen
Die Kosten können wir Ihnen erst nach individueller Frachterrechnung angeben. Ihr Auftrag wird erst verbindlich, wenn Sie diese Sonderkosten bestätigen.
b.4. Versandkosten Bereich – Fracht- und Montagegüter
In diesem Bereich spielen so viele Faktoren zusammen, dass wir Ihnen immer qualifizierte Angebote erarbeiten. Aufträge für diesen Bereich aus dem Internet–Shop direkt nehmen wir daher nur dann an, wenn wir Ihnen vorher ein qualifiziertes Angebot erstattet haben und Sie auf dessen Basis bestellen.
b.5. Versandkosten Bereich – frei Haus Lieferung (Inselzuschlag)
Das sind Sendungen, welche direkt mit dem Werks-LKW zugefahren werden und die Lieferung gemäß unserer Sonderverträge grundsätzlich keine Transportkosten verursacht. Frachtkosten entstehen bei diesen Gütern grundsätzlich keine. Ausnahme: Entstehen bei diesen aufgrund besonderer geographischer Lage des Kunden erhebliche Mehrkosten für die Anlieferung, werden entweder die Mehrkosten weitergegeben oder der Kunde gibt einen Hafen oder Frachthof an, von welchem aus er selbst zu seinen eigenen, günstigeren Möglichkeiten das Gut weitertransportiert.

c) Meistbegünstigungsregel

Wir versuchen immer, die Versandkosten so niedrig, wie möglich zu halten. Durch Wählen des geeigneten Frachtweges können wir bei größeren Aufträgen diese meist senken. Diesen Vorteil geben wir an Sie weiter. Dieses ist jedoch erst bei Angebot oder bei bearbeiteter Auftragsbestätigung möglich.


§ 11 Lieferungen außerhalb von Deutschland

erfolgen grundsätzlich unfrei ab Reutlingen. Ein bearbeiteter Auftrag, der die Fracht.- und Nebenkosten ausweist, muss vom Kunden immer gegenbestätigt werden. Eine voraus- kalkulierbare Fracht- und Nebenkostenübersicht ist für uns derzeit vorab nicht möglich. Im Zweifel empfehlen wir immer eine Angebotsanforderung. Einen Auftrag für Kunden außerhalb von Deutschland, der nicht diese Bedingungen Angebot mit Frachtkosten oder gegen bestätigte Auftragsbestätigung mit Frachtkosten erfüllt, nehmen wir nicht an.

§ 12 Lieferzeiten – Rechnungserstellung für Kunden in Deutschland

Grundsätzlich gilt die Lieferzeitangabe pro Artikel. Bei Artikeln mit unterschiedlichen Lieferzeitangaben, würde dieses jedoch zu einer Vielzahl von Klein- und Teillieferungen führen können. Grundsätzlich stellen wir daher folgende Regeln auf: Weichen die Lieferzeiten voneinander ab, so gilt die Lieferzeit des Artikels mit der längsten Lieferzeitangabe als Lieferzeitpunkt des Auftrages.
Ausnahme 1
Sie wünschen eine Teillieferung vorab. Gegen eine zusätzliche Versandgebühr für die Teillieferobjekte führen wir diese durch. Die Versandgebühr richtet sich nach unseren Frachttarifen. Ist der Teillieferwert nach diesen frei, wird keine Frachtgebühr berechnet.
Ausnahme 2
Wir nehmen von uns aus eine Teillieferung aus versandlogistischen Gründen vor. Dieses verursacht für Sie keine Mehrkosten. Da wir wollen, dass Sie schnell zu Ihren bestellten Artikeln kommen, ist dies bei sehr unterschiedlichen Lieferzeiten einzelner Artikel weitestgehend die Regelausnahme.
Ausnahme 3
Wünschen Sie nur eine einheitliche Gesamtlieferung, bitten wir Sie dieses zu vermerken, damit wir keine Teillieferungen vornehmen.
Rechnungserstellung
Rechnungen werden grundsätzlich mit dem Versenden der Ware von uns erstellt und verschickt. Bei Teillieferungen werden die Teillieferungen abgerechnet.


§ 13 Lieferzeiten – für Kunden außerhalb von Deutschland

Grundsätzlich gilt die Lieferzeit des Artikels mit der längsten Lieferzeit als Lieferzeit des Auftrages bzw. unsere in der Auftragsbestätigung mitgeteilte Lieferzeit. Teillieferungen werden nur dann vorgenommen, wenn diese keine Mehrkosten für Sie oder für uns verursachen. Ausnahme: Auf Sonderwunsch von Ihnen nehmen wir eine Teillieferung gegen Erstattung der Mehrkosten vor. Diese Mehrkosten werden von uns vorab ausgewiesen und bedürfen Ihrerseits der Gegenbestätigung.

§ 14 Zahlungsmodus Inland

Lieferung auf offene Rechnung
Diese Möglichkeit bieten wir grundsätzlich öffentlichen Einrichtungen, wie Heimen, Schulen, Werkstätten, Kindergärten, sowie selbstständigen Berufen, wie z.B. Praxen für Ergotherapie oder Logopädie an. Diese Möglichkeit bieten wir weiterhin Privatpersonen an, die seit Jahren Kunde bei uns sind.
Lieferung gegen Vorkasse oder Nachnahme
Bei Privatkunden, die nicht seit Jahren Kunde bei uns sind, können wir Lieferung gegen Vorkasse oder Nachnahme verlangen. Sie haben das Recht insbesondere der Zahlung gegen Nachnahme zu widersprechen, wenn Sie dieses Zahlungsart nicht selbst ausgewählt haben. Kosten der Zahlung gegen Nachnahme sind 7,50 Euro. Widersprechen Sie diesem und akzeptieren Sie im Gegenzug nicht Vorauskasse kommt ein Vertrag nicht zustande. Bei der Zahlungsart Vorauskasse kommt ein Auftrag erst nach Zahlungseingang zustande. Den zwischenzeitliche Weiterverkauf der Ware und dadurch entstehende Lieferverzögerungen behalten wir uns vor, es sei denn wir hätten Ihnen für eine Zahlung innerhalb eines bestimmten Zeitraumes ausdrücklich das Gegenteil zugesichert. Für die Fälle der Vorauskasse gelten immer die einen Tag nach Zahlungseingang geltenden Lieferzeiten im Shop, da eine gewisse Zeit zur Bearbeitung des Zahlungseinganges benötigt wird. Kunden, die Vorauskasse leisten, wird eine gesonderte Kontoverbindung zugewiesen, damit dieser Auftrag möglichst schnell freigeschaltet werden kann.
Lieferung an Händler
Die Zahlungsart ist immer Einzelfallentscheidung von uns.


§ 15 Zahlungsmodus im Ausland für den EU-Raum, Schweiz und Liechtenstein

Lieferung auf offene Rechnung
Diese Möglichkeit bieten wir grundsätzlich öffentlichen Einrichtungen, wie Heimen, Schulen, Werkstätten, Kindergärten, sowie selbstständigen Berufen, wie z.B. Praxen für Ergotherapie oder Logopädie an. Diese Möglichkeit bieten wir weiterhin Privatpersonen an, die seit Jahren Kunde bei uns sind.
In allen anderen Fällen, vor allem bei privaten Neukunden, verlangen wir Vorkasse.
Lieferung an Händler
Der Zahlungsmodus ist immer Einzelfallentscheidung von uns.


§ 16 Zahlungsmodus im Ausland außerhalb der EU und der Schweiz

Grundsätzlich erfolgt die Lieferung an alle Kunden gegen Vorkasse. Ausnahme sind abweichende Einzelvereinbarungen.


§ 17 Geltungsbereich unserer Preise

Unsere Preise sind grundsätzlich EU-weit gültig. Für das EU-Ausland insbesondere die Schweiz und Liechtenstein haben wir besondere Preislisten. Für den Fall, dass wir weitere Exklusiv-Vertretungen zulassen, behalten wir uns das Recht vor, Ihren Auftrag an diese weiterzuleiten und einen Direktverkauf an Sie abzulehnen. Verträge kommen in diesen Sonderfällen nur zustande, wenn Sie Verträge mit unseren Exklusiv-Händlern selbst zu deren dortigen Konditionen abschließen.


§ 18 Geltungszeit unserer Preise

Unsere Preise im Internet–Shop sind grundsätzlich aktuelle Preise. Sollte ein Preisirrtum vorliegen und entdecken wir diesen vor Auftragsabschluss, so kommt ein Vertrag nur dann zustande, wenn Sie den abweichenden Preis ausdrücklich gegenbestätigen.


§ 19 Gesetzlich gebundene Verkaufspreise bei Büchern

Es gelten hier immer die aktuellen Verlagspreise, auch wenn diese unseren Katalogpreisen widersprechen sollten, da wir sonst gegen das Gesetz verstoßen. Ein Auftrag kommt in diesen Fällen jedoch nur dann zustande, wenn Sie einen höheren Preis gegenbestätigen.


§ 20 Mehrwertsteuerfreie und mehrwertsteuerpflichtige Lieferungen innerhalb der EU

Grundsätzlich gilt, es ist die Mehrwertsteuer des Entsender-Landes, in unserem Falle also die deutsche Mehrwertsteuer, in Höhe von 7 bzw. 19 % in Rechnung zu stellen. Liegt ein Ausnahmetatbestand nach der EU-Gesetzgebung und unserer nationalen Gesetzgebung vor, so liefern wir ohne Mehrwertsteuer-Berechnung, nach Prüfung Ihrer Umsatzsteuer-Ident-Nummer (USTID-Nr./VAT-NR./ATU-NR.). Ohne Vorlage und Prüfung derselben müssen wir immer mit der Mehrwertsteuer liefern. Dieser Fall betrifft nach unseren bisherigen Erfahrungen hauptsächlich Händler und öffentliche Einrichtungen in Österreich.


§ 21 Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Homepage und unserem Unternehmen. Für externe Links zu fremden Inhalten können wir dabei trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle keine Haftung übernehmen.
Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung anlässlich Ihres Besuchs auf unserer Homepage ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs auf der Homepage erfasst und wie diese genutzt werden:

Verantwortliche Stelle
Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze ist (Name), (Adresse). Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, Rechte oder Ansprüche zu Ihren personenbezogenen Daten ausüben möchten, schicken Sie uns bitte ein E-Mail an kontakt@der-riedel.de.

1. Erhebung und Verarbeitung von Daten
Jeder Zugriff auf unsere Homepage und jeder Abruf einer auf der Homepage hinterlegten Datei werden protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser und anfragende Domain.
Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angaben freiwillig, etwa im Rahmen einer Anfrage oder Registrierung, machen.

2. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten
Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration.
Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung – insbesondere Weitergabe von Bestelldaten an Lieferanten – erforderlich ist, dies zu Abrechnungszwecken erforderlich ist oder Sie zuvor eingewilligt haben. Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen.
Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen, wenn ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

3. Auskunftsrecht
Auf schriftliche Anfrage werden wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren.

4. Einwilligung, Widerrufsrecht und Widerspruchsrecht
Soweit wir Daten für einen Zweck nutzen, der nach den gesetzlichen Bestimmungen Ihre Einwilligung erfordert, werden wir Sie stets um Ihr ausdrückliches Einverständnis bitten und Ihre Einwilligung gemäß den datenschutzrechtlichen Vorschriften protokollieren. Sie können Ihr einmal gegebenes Einverständnis jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen und/ oder künftigen Verwendungen Ihrer Daten für Zwecke der Werbung, Markt- und Meinungsforschung widersprechen. Zum Widerruf einer Einwilligung oder für einen Widerspruch genügt eine einfache Nachricht an uns. Sie können dazu die oben angegebenen Kontaktdaten verwenden, ohne dass Ihnen andere Kosten als die Übermittlungskosten nach dem Basistarif entstehen.

Sicherheitshinweis:
Wir sind bemüht, Ihre personenbezogenen Daten durch Ergreifung aller technischen und organisatorischen Möglichkeiten so zu speichern, dass sie für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der Kommunikation per E Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen den Postweg empfehlen.


§ 22 Der Gerichtstand

Bei Kunden im Sinne des § 13 BGB ist dies grundsätzlich der Heimatort des Kunden. Bei anderen Kunden nach unserer Wahl unser Heimatort oder der Heimatort des Kunden.


§ 23 Salvatorische Klausel

Sollte eine der Bedingungen ungültig sein, so gelten die anderen weiterhin sinngemäß. Sollte eine unserer Bedingungen dem Landesrecht in einem anderen EU-Land widersprechen, tritt das Landesrecht des EU-Landes an deren Stelle.


AGB – Stand 28. November 2008

Riedel GmbH

Riedel GmbH • Carl-Zeiss-Str. 35 • 72770 Reutlingen Deutschland
Telefon 07121-51535-0 • Fax 07121-51535-57 • E-Mail: kontakt@der-riedel.de


Zurück

 
 
 
 
derRiedel